FDP beantragt den Kauf des Monteferro-Grundstücks

FDP_OV_LEI_512px_Ebene 1Die Stadt Leichlingen verfügt nur über ganz wenige entwicklungsfähige Gewerbegebiete. Der vorliegende Entwurf des Landesentwicklungsplans lässt für die Stadt Leichlingen künftig keine Möglichkeit offen, neue Flächen zur Gewerbeansiedlung zu entwickeln oder zu erweitern. Somit bleiben der Stadt Leichlingen nur wenig verfügbare Flächen, um aktiv Gewerbegebiete und Gewerbeflächen zu entwickeln, um Arbeitsplätze zu schaffen und zu erhalten.

 

Das Gelände Monteferro liegt schon seit vielen Jahren brach, ohne volkswirtschaftlichen
Nutzen zumindest für die Stadt Leichlingen. Der Eigentümer, der weltgrößte Stahlhersteller ArcelorMittal, hat das Gelände mittlerweile zum Verkauf gestellt. Wohl auch deshalb, weil die Mittal-Gruppe sich in schweren finanziellen Schwierigkeiten befindet und einen riesigen Schuldenberg von mehreren Milliarden Euro abtragen muss (vgl. Anlage Bericht Spiegel-Online vom 05.02.2016, Rheinische Post vom 06.02.2016). Die Gruppe benötig aber auch Geld, um trotz der weltweit hohen Verluste im Vorjahr die für 2016 geplanten Investitionen in Höhe von über 100 Millionen Euro in die deutschen Werke zu finanzieren. Da ist ein brachliegender Standort wie Leichlingen nicht gerade nützlich. Der Zeitpunkt zum Erwerb des Geländes ist also denkbar günstig.

Risiko zu hoch laut Stellungnahme der Verwaltung

Die Verwaltung hat mit Stellungnahme vom 20. November 2014 das finanzielle Risiko als zu hoch eingestuft, um weiter tätig zu werden. Wir Freien Demokraten sind da ganz anderer Auffassung und raten dringend dazu, die Position noch einmal zu überdenken.

Laut Bericht wurde das Grundstück zu dieser Zeit, also im November 2014, auf der Immobilienplattform ImmoScout für 1.850.000 EUR angeboten, ein Preis, der offensichtlich zu hoch war und somit Verhandlungsspielraum eröffnet. Ferner wurden die Kosten für die Aufstellung eines B-Planes angesetzt je nach Höhe des möglichen Verkaufspreises der Grundstücke und übriger Kosten zwischen 112.000 EUR als unterster Wert (bei VK qm = 85 EUR) und 267.000 EUR als oberster Wert (bei VK qm = 110 EUR). Als großes Risiko wurde bislang immer die Beseitigung möglicher Altlasten aufgeführt. Wir Freien Demokraten schätzen dieses Risiko eher gering ein.

Der Kauf des Grundstücks Monteferro ist ohne Frage eine Investition, deren Rentabilität langfristig be-trachtet werden muss und bei die Stadt Leichlingen sicherlich finanziell in Vorlage gehen muss. Aber wer muss das bei einer Investition nicht. Unsere umliegenden Mitbewerber machen das schon seit vielen Jahren ziemlich erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.